Pflege und Nachsorge

Wichtig

Jedes Tattoo ist während der Heilungsphase eine offene Wunde und somit ein Risiko für eine Infektion durch Viren bzw. Bakterien. Deshalb sollte man nie, mit ungewaschenen Händen das Tattoo weder anfassen noch behandeln, besser wäre es noch die Hände vorher zu desinfizieren.

Folgende Waschanleitung ist 2-3 mal täglich(morgens, mittags, abends) für ca. 3-4 Wochen zu befolgen: (Zwischen den Waschvorgängen ein- bis zweimal dünn eincremen)

Vorgehensweise der Pflege nach dem Tätowieren

– Hände waschen bzw. desinfizieren

– (Am Tag des Tätowierens, frühestens 2-3 Stunden nach dem Stechen) Folie vorsichtig entfernen

– Tattoo mit lauwarmen Wasser und ph-neutraler Seife abwaschen (ph-neutrales Duschgel oder Schampoo geht auch)

– Vorsichtig trocknen (Tupfen)

– Tattoo mit Wundheilsalbe (Inhaltstoff: Dexpanthenol) dünn auftragen

– Falls keine Wundheilsalbe vorhanden ist, kann man Vaseline nehmen (Wichtig: unbedingt dünn auftragen und nicht zu viel)

Weitere Vorsichtsmaßnahmen während der Heilungsphase

Nicht kratzen

Kruste nicht abpiddeln

Keine schweißtreibenden Tätigkeiten (Sport, Solarien, Sonnenbäder, Dampfbäder, Sauna, …)

Keine aufquellenden bzw. keimverteilenden Tätigkeiten (Schwimmbad, Badewanne, …)

Schutz vor Sonne

Schutz vor Schürfungen (Kleidungen)

Schutz vor Schmutz

Kontakt zu Reizmitteln bzw. parfümhaltigen Mitteln vermeiden(Make-Up, Schminke, Duschgels, Shampoo, …)

Schutz vor Druck (enge Kleidung)